News

 

Musikantenreise ins benachbarte Ausland

 

 

Am Samstagmorgen ging die diesjährige Musikantenreise per Kleinbus in Richtung Allgäu los. Nach einem ausgiebigen Brunch in Wangen im Allgäu stand der Besuch der Meckatzer Brauerei im gleichnamigen Dorf auf dem Programm. Nach einer ersten gelungenen musikalischen Darbietung degustierte die Bronschhofer Musikantengruppe verschiedene Biere und verköstigte ein leckeres Mittagessen in der Gastwirtschaft der Familienbrauerei.

Die Reise führte weiter nach Oberstaufen wo ein weiterer musikalischer Auftritt auf die Burgstall Musikanten wartete. Das Konzert im oberallgäuischen Kurort begeisterte Einheimische und Gäste, bekannte und unbekannte Gesichter gleichermassen. Das Nachtessen im Anschluss war ebenso verdient wie die späte Nachtruhe im Bregenzerwald, den die Gruppe nach einer heiteren Busfahrt erreichte.

Auch am Sonntag durften weder Essen noch Musik fehlen: im Erlebnisgasthof Ur-Alp in Au stand wiederum ein Konzert mit den gewohnten böhmisch-mährischen Klängen auf dem Programm. Nach dem Mittagessen nahm die gut gelaunte Gruppe dann den Heimweg unter die Räder. Nach einer wunderschönen und perfekt organisierten Reise und mit ein bisschen Wehmut verabschiedeten sich die Burgstall Musikanten in den sonnigen Herbstabend. Die Vorfreude auf eine nächste Reise war bereits zu spüren.

Raffael Grögli                                                                                                                         

zur Galerie 

 


 

Burgstall Musikanten :

Musikalische Vielfalt unter Beweis gestellt

 

 

Am Samstag, 9. Juni spielten die Burgstall Musikanten aus Bronschhofen anlässlich des Winzerapéros in der Frauenfelder Altstadt. Mit gefälligen böhmisch-mährischen Klängen wusste die 16-köpfige Kapelle während insgesamt 90 Minuten zu gefallen.

 

Bronschhofen Doch nicht nur Polka und Walzer bestimmen das Repertoire, dies bewiesen die Musikanten tags darauf in Maria Dreibrunnen. Sie begleiteten die Eucharistiefeier im Freien mit ruhiger und sinnlicher Kirchenmusik.

Beim anschliessenden Konzert verwöhnte die Gruppe ihre Anhänger dann mit einigen Perlen aus der Welt der Blasmusik.

Die Melodien und das sonnige Wetter sorgten für beste Stimmung unter den Besuchern.

Der Abschluss einer intensiven Woche bildete schlussendlich der Auftritt beim Sportpark Bergholz im Rahmen der Altstadt-Serenade. An einem lauen Donnerstagabend fanden sich zahlreiche Gäste ein, um den Klängen zu lauschen. Der Besuch der Altstadt-Serenade im Südquartier war eine Premiere und darf durchaus als gelungen bezeichnet werden.

 

Und bereits jetzt freuen sich die Burgstall Musikanten unter der musikalischen Leitung von Güst Fust

auf den Sonntag, 12. August: Dann werden sie die Gäste auf dem Gamplüt ab 11 Uhr wieder mit ihrem umfangreichen Repertoire begeistern.

 

 Raffael Grögli/niw Juni 2018